Link zur Startseite

FÖRDERCALL: PROJEKTFONDS STEIERMARK 2020

Solidarität leben – einander helfen: Unterstützung für Ehrenamtliche und Kommunen zur Bewältigung der Alltagshilfe in der Corona-Krise

Auf Antrag von Soziallandesrätin Doris Kampus hat die Landesregierung den Aufruf zum aktuellen Förderprogramm PROJEKTFONDS STEIERMARK 2020 beschlossen. Unterstützt werden Gemeinden/Städte, Einsatzorganisationen und Ehrenamtliche zur Aufrechterhaltung des ehrenamtlichen sozialen Engagements im Rahmen der Bewältigung der COVID-19-Krise. Dotiert ist der Projektfonds mit 65.000 Euro.

Im Hinblick auf die derzeitige Corona-Pandemie, die unser gesamtes gesellschaftliches Leben vor enorme Herausforderungen stellt, zeigen vor allem die laufend entstehenden vielseitigen Nachbarschaftshilfen und allgemeinen Gemeindeinitiativen, dass eine große Bereitschaft zur gegenseitigen Unterstützung und Hilfeleistung an den Tag gelegt wird. Diese neue Welle der Solidarität verdeutlicht, dass Zusammenhalt sowie ein fürsorgliches und soziales Miteinander auch in dieser schwierigen Lage möglich sind.

Um dieses Engagement zu stärken, unterstützt das Förderprogramm „PROJEKTFONDS STEIERMARK" schwerpunktmäßig das zunehmende kommunale und zivilgesellschaftliche Engagement während der Corona-Krisenzeit und damit vorrangig die Hilfeleistungen des Ehrenamts im Alltag für vulnerable Personengruppen.

Das Förderprogramm unterstützt Gemeindeinitiativen, Nachbarschaftshilfen und Vereinsarbeiten sowie konkrete Hilfe gegenüber besonders hilfsbedürftigen Gruppen, Risikogruppen, etc., während der COVID-19-Krise und darüber hinaus entstandene ehrenamtliche Aktivitäten. Diese können beispielsweise nachbarschaftliche Unterstützung hilfsbedürftiger Menschen durch Erledigungen aller Art, Betreuungsmaßnahmen, Vernetzungsarbeit, Einzelprojekte zur gezielten Stärkung des Solidaritäts- und Gemeinschaftsgedankens etc., sein.

Ziel ist es, Menschen unabhängig von ihrer ökonomischen Situation, ihrer Hautfarbe und ihres Geschlechtes, der Sexualität und Religion, oder spezifischer Beeinträchtigung dazu zu ermutigen und zu befähigen, sich für das gesellschaftliche Gemeinwohl und den Zusammenhalt in ihrem konkreten Lebensumfeld einzusetzen.

Der Fördercall PROJEKTFONDS STEIERMARK richtet sich an steirische Gemeinden und Städte, die im Zusammenwirken mit der Bevölkerung und dem organisierten Ehrenamt Projektvorhaben umsetzen.

Gemeinden und Städte können gemeinsam mit Ehrenamtlichen bis zu € 15.000 an Unterstützung beantragen, wovon jeweils bis zu € 2.000 pro Projekt eingesetzt werden können.

Ehrenamtliche, die ein eigenständiges Förderansuchen einreichen, können bis zu € 1.000 pro Projekt beantragen.

Hier finden Sie die entsprechenden Formulare, Richtlinien und Informationen. Zusätzliche Infos gibt es auch telefonisch unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/800262.

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).