ESF

Europäischer Sozialfonds

Logo
Logo


Der Europäische Sozialfonds (ESF) ist das wichtigste Finanzinstrument der Europäischen Union (EU) für Sozialpolitik und Investitionen in Menschen. Der ESF zielt darauf ab, die Beschäftigungs- und Bildungschancen in der EU sowie den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der Europäischen Union zu verbessern. Dafür stellt der ESF den Mitgliedsstaaten bereits seit 1957 Mittel zur Verfügung.

 
Im Programm „Beschäftigung Österreich 2014 bis 2020" werden folgende Schwerpunkte gesetzt:

  • Gleichstellung von Frauen und Männern am Arbeitsmarkt
  • Aktives und gesundes Altern
  • Aktive Inklusion und Verbesserung der Beschäftigungsfähigkeit
  • Schulabbrüche verhindern, Bildung fördern
  • Gleicher Zugang zum Lebenslangen Lernen, Höherqualifizierung von Arbeitskräften

Die Abteilung 11 Soziales, Arbeit und Integration als zwischengeschaltete Stelle (ZWIST) des Europäischen Sozialfonds setzt aktuell Maßnahmen in der Prioritätsachse 2: „Förderung der sozialen Inklusion und Bekämpfung von Armut und jeglicher Diskriminierung" um.


Kontakt:

Abteilung 11- Soziales Arbeit und Integration
Fachabteilung Soziales und Arbeit
Referat Arbeit, Integration und Soziale Absicherung
Tel: 0316/877-2730
E-Mail: esf-zwist@stmk.gv.at

 

Aktuelle Projekte:

Steirisches Jugendcollege

Im Rahmen des Projektes „Steirisches Jugendcollege" werden ausgrenzungsgefährdete, bildungsbenachteiligte Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 18 bis 25 Jahren an den Arbeitsmarkt herangeführt. Es wird ein umfassendes (Grund)Bildungsprogramm angeboten, das den einzelnen TeilnehmerInnen ermöglicht, Sprach- und/oder Grundbildungskompetenzen zu erlangen und sich ausgehend von eigenen Kompetenzen, Fähigkeiten und Interessen mit berufsbildenden und arbeitsmarktintegrativen Inhalten und Zielen zu befassen. Ziel ist der Antritt einer Lehrstelle, eines nachhaltigen Dienstverhältnisses, oder die Teilnahme an einer überbetrieblichen Lehrausbildung, einer anderwärtigen Qualifizierung oder einer schulischen Ausbildung. 

Projektträger: ISOP - Innovative Sozialprojekte GmbH

 Link: ISOP Steirisches Jugendcollege

 

NIEBE - Niederschwellige Beschäftigungen in den steirischen Regionen

Steiermarkweit werden Transitarbeitsplätze für langzeitarbeitslose Personen, BezieherInnen der Bedarfsorientierten Mindestsicherung, sowie für weitere besonders arbeitsmarktferne Zielgruppen in unterschiedlichen Tätigkeitsfelder ermöglicht, welche im Rahmen des Phasenmodells von geringfügiger, über Teilzeit bis zur Vollzeitbeschäftigung besetzt werden können.

Projektträger*innen:

  • Jugend am Werk Stmk., Lendplatz 35, 8020 Graz
  • ISOP Innovative Sozialprojekte GmbH, Dreihackengasse 2, 8020 Graz
  • BEST gem. BeschäftigungsgmbH, Conrad-von-Hötzendorf-Straße 25b, A-8570 Voitsberg
  • Caritas der Diözese Graz-Seckau, Grabenstraße 39, 8010 Graz
  • Hausmasters DienstleistungsGmbH, Franz-Josef-Straße 3, 8200 Gleisdorf
  • SASt GmbH, Neutorgasse 22, 8010 Graz
  • DLG gem. Dienstleistungs GmbH, Florianigasse 3, 8160 Weiz
  • Bfi Steiermark, Keplerstraße 109, 8020 Graz
  • St:WUK Steirische Wissenschafts-,Umwelt- und Kulturprojektträger GmbH, Friedrichgasse 9, 8010 Graz
  • Bicycle Entwicklungsprojekt Fahrrad, Verein, Körösistraße 17, 8010 Graz

 

#we_do Frauen nutzen ihre Chance

Das kostenlose, niederschwellige und qualitätsgesicherte Beratungsangebot wird in der Pilotphase in den Regionen Oststeiermark, Südoststeiermark, Obersteiermark West und Graz umgesetzt.

Mit der Maßnahme wird die Verbesserung der Arbeits- und Einkommenschancen von Working poor in der Steiermark angestrebt. Zielgruppe sind zumindest teilweise am Arbeitsmarkt integrierte, unselbstständig beschäftigte Frauen im Erwerbalter, die trotz Erwerbsarbeit armutsgefährdet sind. Übergeordnetes Ziel ist die Verbesserung der Erwerbssituation dieser Zielgruppe durch niederschwellige und kostenlose Beratungs- und Coachingangebote, die insbesondere die Themenbereiche Erwerbsarbeit, Beruf und Existenzsicherung umfassen. Da ein nicht unerheblicher Anteil der working poor auch Defizite in Bezug auf Fehlen einer verwertbaren beruflichen Ausbildung hat, soll im Rahmen der Beratung auch die Unterstützung zur Einbindung in berufliche Aus- und Weiterbildungsprozesse verfolgt werden.

Projektträger: ÖSB Consulting

 Link: #we_do - Frauen nutzen ihre Chance | ÖSB Consulting

 
Derzeit ist kein Call offen!

Mehr zum Thema:

 Link: Der Europäische Sozialfonds in Österreich

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).