Unser Betreuungskonzept

Unsere Werthaltung

Unser pädagogisches Handeln orientiert sich an einem humanistischen und ganzheitlichen Menschenbild, welches sich zu Werten wie Würde, Toleranz, Gewaltlosigkeit, Wertschätzung und persönliche Integrität verpflichtet. Der Mensch soll mit seiner Individualität im Mittelpunkt stehen. Seine persönliche Entfaltung stellt die oberste Maxime dar. Orientiert an den, in der nationalen Verfassung verankerten Menschenrechten, die jedem Menschen gleichermaßen zustehen, begrüßen wir die Vielfältigkeit jedes Einzelnen ausdrücklich und sind frei von ethnischen, kulturellen, religiösen und sozialen Vorurteilen. Im Sinne einer Lebensweltorientierung gehen wir auf die persönlichen und individuellen Bedürfnisse jeder Person ein. Es wird auf die Lebenswelt jedes Jugendlichen Rücksicht genommen, in welche er eingebettet ist.

Im täglichen Miteinander nehmen wir eine Vorbildfunktion ein, das Vermitteln von Einstellungen wie Menschlichkeit, Verbundenheit, Gerechtigkeit und Demokratie hat Priorität. Mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln und Ressourcen gehen wir sorgsam, im Sinne von Effizienz und Effektivität, um und versuchen dies auch an die uns anvertrauten Jugendlichen weiter zu geben.

Bildung und Ausbildung stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der eigenen Persönlichkeitsentwicklung. In diesem Prozess werden Jugendliche ermuntert, über ihre Erfahrungen, Gefühle und ihre Gedankenwelt nachzudenken. Sie müssen Haltungen und Einstellungen entwickeln, um einerseits Selbstständigkeit zu entwickeln und Verantwortung für ihr Leben übernehmen zu können, andererseits um sich aktiv für die Gesellschaft zu engagieren. Durch die praktische Ausbildung werden zukunftsbedeutsame soziale Fähigkeiten gefördert. Darum ist Ausbildung und Lehre mehr als „nur" Wissens-, Fertigkeits- und Befähigungserwerb. Es dient im großen Maße der eigenen Personalisation und Sozialisation.

Unsere Arbeitsmethodik

Im Lehrausbildungszentrum Hartberg stehen derzeit 37 Plätze zur Verfügung.

Aufnahmegruppe: 6 Jugendliche, Betreuung: 4 SozialpädagogInnen

4 Wohngruppen: jeweils 6 bis 7 Jugendliche, Betreuung: 3 bis 4 SozialpädagogInnen im Turnusdienst

Entlassgruppe: Die Jugendlichen sind bereits sehr selbständig im Sinne einer Vorbereitung auf das weitere Leben, Betreuung: 3 SozialpädagogInnen stehen 6 Jugendlichen zur Verfügung.

Um den eigenen Interessen und Bedürfnissen nachgehen zu können, haben die Jugendlichen die Möglichkeit, einen individuell geregelten Ausgang in Anspruch zu nehmen. Der Umfang dieses Ausganges ist den persönlichen Kompetenzen und der Reife der Jugendlichen angepasst.

An den Wochenenden haben die Jugendlichen, bei entsprechendem Verhalten, auch die Möglichkeit nach Hause zu fahren.

Im Sinne der Hinführung zur Eigenverantwortlichkeit müssen der persönliche Wohnbereich und der Arbeitsplatz sauber gehalten werden.

Erziehungsziel und Ausbildungsziel sind im Lehrabschluss vereint. Die Ziele ergeben sich aus den aktuellen Auffälligkeiten und Defiziten bei der Aufnahme.

Unser Ausbildungsangebot

Den Jugendlichen wird eine solide Ausbildung auf einem sicheren Arbeitsplatz mit geregelter Arbeitszeit und kollektivvertraglicher Lehrlingsentschädigung, sowie genauer Urlaubs- und Wochenendregelung geboten. Zudem kann die gesetzliche Behaltefrist in Anspruch genommen werden.

Sowohl die SozialpädagogInnen als auch die AusbildnerInnen bereiten mit großer Geduld und Sorgfalt die Lehrlinge gezielt auf Berufsschule und Gesellenprüfung vor und achten darauf, dass die Jugendlichen genügend Zeit zum Lernen haben.

Als weitere Unterstützung für unsere Jugendlichen bieten wir eine Lernförderung durch eine eigene Betreuungslehrerin während der Ausbildungszeit an, d.h. die Jugendlichen werden spezifisch auf den Berufsschulbesuch und dahingehend natürlich auch auf die theoretische Lehrabschlussprüfung intensiv vorbereitet.

Die große Anzahl an Lehrabschlüssen bestätigt uns in dieser Hinsicht.

Die Jugendlichen haben die Möglichkeit im Rahmen ihres Aufenthaltes in Gewerbebetrieben folgende Berufe zu erlernen:

● Koch
● Tapezierer/Bettwarenerzeuger
● Kfz-Mechaniker
● Maler und Anstreicher/Lackierer
● Tischler
● Gärtner
● Schuhmacher
● Maurer
● Schlosser

Arbeitszeiten:
Mo: 08:00 - 12:00 und 12:30  – 16:00
Di – Do: 07:00 - 12:00 und 12:30 – 16:00
Fr: 07:00 - 12:00

Entlohnung: Lehrlingsentschädigung laut jeweiligen Kollektivvertrag

Unser Freizeitangebot

Vielfältige Freizeitangebote mit einem erlebnispädagogischen Ansatz,
wie Wanderungen, Schitouren, Radtouren und vielem mehr, sowie Tennisturniere, Fußballspiele, Schiwoche auf einer Selbstversorgerhütte, Sommerurlaube in Österreich und am Meer sind ein fixer Bestandteil der Jahresplanungen.

Das Kennenlernen gewisser Sportarten:
Schifahren, Snowboarden, Eislaufen, Eisstock schießen, Langlaufen, Fußball, Volleyball, Badminthon, Basketball, Skaten, Rollerblade, Fußballspielen, Tennis, Sportklettern, usw. soll die Jugendlichen anregen, eine aktive Freizeitgestaltung für das spätere Leben kennenzulernen. Die benötigten Sportgeräte werden dafür zur Verfügung gestellt.

Die wesentlichsten Merkmale dieser Aktivitäten sind die unmittelbare Auseinandersetzung jedes Einzelnen mit der Natur und den Elementen, die Vereinfachung der Lebenssituation auf elementare lebenserhaltende Maßnahmen, sowie die Verpflichtung zur konstruktiven Zusammenarbeit mit der Gruppe und zur Verantwortungsübernahme innerhalb der Gruppe.
Im Kontext Natur kommt es automatisch zur Auseinandersetzung mit seinen eigenen Grenzen, die auf unmittelbare Weise erlebbar gemacht werden können.

In speziellen Einzelfällen besteht auch die Möglichkeit, an erlebnispädagogischen Projekten, die sich über einen längeren Zeitraum erstrecken, teilzunehmen.

Im Lehrausbildungszentrum stehen neben einem Musikzimmer und einem Fitnessraum natürlich auch eine Sporthalle zur Verfügung.
Für sportliche Aktivitäten im Freien gibt es einen Skater-, Fußball- Asphalt und Eisschützen- und Tennisplatz.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit das Angebot der ganzen touristischen Region, vom Thermenland, des Hartberger Erholungszentrums mit Frei und Hallenbad, die Kletterhalle, die Kart-Bahn, bis zu den Schiliften in der Umgebung im Rahmen von Ausflügen und Unternehmungen zu nutzen.

Professionelle Hilfe

Die Unterstützung reicht über den herkömmlichen Bereich hinaus, unseren Jugendlichen steht ein multi-professionelles Betreuerteam zur Verfügung (LehrausbildnerInnen, SozialpädagogInnen, Psychologe, Betreuungslehrerin, Kooperation mit niedergelassenen FachärztInnen und PsychotherapeutInnen).

Im Lehrausbildungszentrum Hartberg besteht die Möglichkeit einer klinischen und gesundheitspsychologischen Behandlung durch einen Psychologen vor Ort im Ausmaß von 30 Wochenstunden. Dessen Tätigkeit umfasst klinisch-psychologische Diagnostik, klinisch-psychologische Behandlung, Fallbesprechungen mit den SozialpädagogInnen und dem Lehrpersonal, Besprechungen mit dem Leiter der Einrichtung.