„Orange the world - stoppt Gewalt an Frauen“

Künstler Gottfried Helnwein unterstützt die Kampagne mit beeindruckenden Sujets

Judith Schwentner (Vizebürgermeisterin der Stadt Graz), Claudia Unger (Direktorin Volkskundemusem Graz) Brigitte Soran (Soroptimist International Austria und UN Women Austria), Nora Schmid (Geschäftsführende Intendantin der Oper Graz) und Doris Kampus (Landesrätin für Soziales, Arbeit und Integration) vor der Grazer Oper.
Judith Schwentner (Vizebürgermeisterin der Stadt Graz), Claudia Unger (Direktorin Volkskundemusem Graz) Brigitte Soran (Soroptimist International Austria und UN Women Austria), Nora Schmid (Geschäftsführende Intendantin der Oper Graz) und Doris Kampus (Landesrätin für Soziales, Arbeit und Integration) vor der Grazer Oper.© Fotos: Foto Fischer; Nutzung bei Quellenangabe honorarfrei
Sujet von Künstler Gottfried Helnwein an der Grazer Oper.
Sujet von Künstler Gottfried Helnwein an der Grazer Oper.

Graz (23. November 2021).- Gewalt an Frauen und Mädchen sichtbar machen - dies ist das Ziel der internationalen UN Women Kampagne „Orange the World", bei der weltweit symbolträchtige Gebäude in orangem Licht erstrahlen. Die 16 Tage gegen Gewalt an Frauen, welche jährlich zwischen dem 25. November - dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen - und dem 10. Dezember - dem Internationalen Tag der Menschrechte - stattfinden, werden in Österreich seit 2017 gemeinsam von UN Women Austria, Soroptimist International Austria, dem Ban Ki-moon Centre for Global Citizens sowie HeForShe Graz umgesetzt und auch 2021 wieder von der Energie Steiermark als auch vom Land Steiermark und der Stadt Graz unterstützt.

Im Jahr 2020 gelang es, den international anerkannten Künstler Gottfried Helnwein für die Kampagne zu gewinnen. Mit den eigens für „Orange the World" angefertigten Sujets wird Helnwein im heurigen Jahr - nach den vielen Lockdowns des Jahres 2020 - dem Thema Gewalt an Frauen eine gerade jetzt dringend notwendige Sichtbarkeit verleihen. Die Helnwein-Sujets werden am 23. und 25. November zum ersten Mal auch im öffentlichen Raum, an den Fassaden der Oper, des Schauspielhauses und des Volkskundemuseums in Graz, präsentiert.

Die vollständige Presseunterlage finden Sie  hier.

Für Rückfragen steht Brigitte Soran (Soroptimist International Austria und UN Women Austria), Tel.: 0664/1851518, gerne zur Verfügung.

Graz, am 23. November 2021

Für Medienrückfragen steht Ihnen als Verfasser bzw. Bearbeiter dieser Information die Redaktion:
Kommunikation Land Steiermark-Aussendungen unter E-Mail: kommunikation@stmk.gv.at
zur Verfügung.
War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).