Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Land richtet Lehrgang für behinderte Menschen ein!

20 Studienplätze für Ausbildung zum „Akademischen Peer-Berater“

Graz, 21. Dezember 2017

Ab dem Wintersemester 2018/19 wird auf der Fachhochschule Joanneum ein neuer Lehrgang angeboten. 20 Personen, die selbst körper- oder sinnesbeeinträchtigt sind, sollen darin innerhalb von drei Semestern zum „Akademischen Peer-Berater" ausgebildet werden. Mit dieser Qualifikation sollen sie später selber Menschen mit Behinderung beraten und begleiten.

„Damit richten wir in der Steiermark österreichweit das erste akademische Weiterbindungsangebot speziell für Menschen mit Behinderung ein", zeigt Soziallandesrätin Doris Kampus stolz über diese „sozialpolitische Errungenschaft". Das Besondere an diesem Studiengang sei, dass Menschen mit Behinderung ihre eigene Lebenserfahrung einbringen können. „Die Studentinnen und Studenten können es daher besonders gut abschätzen, worauf es beim Umgang mit Menschen mit Behinderung ankommt", betont Kampus.

Der Lehrgang, der berufsbegleitend ausgerichtet ist, hat eine Dauer von drei Semestern und bietet für bis zu 20 Interessenten und Interessenten pro Jahrgang Platz. Die Kosten für den ersten Jahrgang belaufen sich auf rund 280.000 Euro und werden je zur Hälfte vom Sozialressort und dem Wissenschaftsressort von Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl getragen.

 

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons