Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Arbeitsgipfel mit hochkarätiger Besetzung!

Initiative „Partnerschaft – Arbeit – Steiermark“ aus der Taufe gehoben

Graz, 10. Februar 2017

Herk, Schachner, Kampus, Pesserl, Schliber, Snobe (von links) © Foto honorarfrei.
Herk, Schachner, Kampus, Pesserl, Schliber, Snobe (von links)Herk, Schachner, Kampus, Pesserl, Schliber, Snobe (von links)
© Foto honorarfrei.
 

Einen breit angelegten Schulterschluss für eine Beschäftigungs-Offensive leitete heute (10. Februar 2017) eine hochkarätige Runde ein: Die Sozialpartnerschaft war mit drei Präsidenten vertreten, nämlich Josef Pesserl (Arbeiterkammer), Josef Herk (Wirtschaftskammer) und Horst Schachner (Gewerkschaftsbund), verstärkt durch die Chefs von Arbeitsmarktservice und Sozialministeriumservice, Karl-Heinz Snobe und Diethart Schliber. Sie alle folgten der Einladung von Soziallandesrätin Doris Kampus, die neue Initiative „Partnerschaft - Arbeit - Steiermark" aus der Taufe zu heben.

„Es ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung, dass Menschen, die keine Arbeit finden, wieder die Chance auf einen Job erhalten", betont Kampus. Daher sei es unbedingt notwendig, dass die handelnden Akteure - Land Steiermark, Arbeiterkammer, Wirtschaftskammer und Gewerkschaft mit Unterstützung von Arbeitsmarkt- und Sozialministeriumservice - untereinander bestmöglich vernetzt sind. Die nun besiegelte „Partnerschaft - Arbeit - Steiermark" soll die Plattform für die verbesserte Abstimmung untereinander bilden und eine gemeinsame Planung ermöglichen.

„Die Arbeitswelt und damit die Anforderungen an den einzelnen werden immer vielfältiger", erklärt Kampus. Auf diese neuen Herausforderungen brauche es daher auch neue Antworten. Diese sollen in das Programm „Arbeit 4.0" einmünden, für das der Startschuss nun abgegeben worden sei.

 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons