Öffnet Startseite: Sozial-Server

Kautionsfonds

Viele Wohnungen bekommen Sie nur, wenn Sie 3 Monatsmieten Kaution stellen. Für viele Menschen ist das ein Problem. Die Wohnungssuche kann an dieser Kaution scheitern.

Deshalb hat sich die steirische Sozial-Landesrätin Doris Kampus dafür eingesetzt, dass es in der Steiermark einen Zuschuss für solche Kautionen gibt. Sie können bis zu 1000.- Euro für die Kaution für eine Wohnung bekommen. Diese Möglichkeit nennt sich „Kautionsfonds".

Dieser Zuschuss ist nur für Menschen mit geringem Einkommen.

Einkommensgrenze:

Ihr Haushaltseinkommen darf nicht höher sein als

  • 208,- Euro im Monat für alleinstehende Personen,
  • 812,- Euro im Monat für Ehepaare und Haushaltsgemeinschaften.

Für jedes Kind im Haushalt erhöht sich dieser Betrag um 402,67 Euro pro Monat.

Sie müssen den Zuschuss zu einer Kaution innerhalb von 3 Jahren zurückzahlen. Der Zuschuss ist wie ein Kredit, für den Sie keine Zinsen bezahlen müssen. Sie zahlen kleine Raten im Monat zurück, die Sie sich leisten können. Das Geld, das Sie zurückzahlen, geht zurück in den Kautionsfonds. Es steht dann wieder für andere Menschen zur Verfügung, die sich die Kaution nicht leisten können.

Beispiel:
Sie bekommen den höchsten Zuschuss von 1000.- Euro.
Sie haben 3 Jahre Zeit, den Zuschuss zurückzuzahlen. Das sind 36 Monatsraten. Sie bezahlen also knapp 28 Euro im Monat zurück.

Wenn Sie einen Zuschuss zu einer Kaution haben wollen, müssen Sie einen Antrag stellen. Den Antrag müssen Sie bei der Volkshilfe oder bei der Caritas stellen.

Nur Volkshilfe und Caritas erledigen diese Anträge und wickeln den „Kautionsfonds" ab.

Antragstellung bei Externe Verknüpfung Caritas oder bei Externe Verknüpfung Volkshilfe

War diese Information für Sie nützlich?

Danke für Ihre Bewertung. Jeder Beitrag kann nur einmal bewertet werden.

Die durchschnittliche Bewertung dieses Beitrages liegt bei ( Bewertungen).