Navigation und Service

[Alt + 0] - Zur Startseite[Alt + 1] - Zur Suche[Alt + 2] - Zur Hauptnavigation[Alt + 3] - Zur Subnavigation[Alt + 4] - Zum Inhalt[Alt + 5] - Kontakt
Sie sind hier: 

Aufnahme

Wie erfolgt eine Aufnahme im Aufwind?

 Aufnahme im © Aufwind
Aufnahme im
© Aufwind
 
Aufwind © Aufwind
Aufwind
© Aufwind
 
  • Die Aufnahme erfolgt ausschließlich über die Jugendämter der Bezirksverwaltungsbehörden, da die Aufenthaltskosten von der Jugendwohlfahrt finanziert werden. Der Beitrag der Eltern richtet sich nach dem Familieneinkommen. Die Berechnung - meist zahlen Eltern nichts - erfolgt bereits vor der Aufnahme durch das Jugendamt.
  • Eltern, Jugendliche oder SozialarbeiterInnen nehmen - meist telefonisch - mit uns Kontakt auf und vereinbaren einen Termin für ein Infogespräch.
  • In diesem Infogespräch stellen wir uns unverbindlich und rein informativ vor. Anschließend gibt es eine Führung durch die Räumlichkeiten der WGs und Ausbildungsbetriebe.
  • Wenn danach eine Aufnahme gewünscht wird, empfängt das zukünftige Team beim Aufnahmegespräch die/den Jugendliche/n, Eltern und SozialarbeiterInnen. Es wird die Situation, die zur Anmeldung führte besprochen, wichtige Daten werden aufgenommen und beiderseitige Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten geklärt.
  • Im Aufwind gibt es bei einer Aufnahme kein Ranking wer am besten passt, sondern jede/r die/der bei uns aufgenommen wird, hat ihren/seinen Fixplatz.
  • Die Orientierungsphase dauert zwei Wochen. In dieser Zeit soll alles Neue kennengelernt werden, damit sowohl der/die Jugendliche als auch das Aufwindteam verantwortungsvoll entscheiden können, ob ein weiterer Aufenthalt entwicklungsfördernd wäre.
  • Nach dieser Orientierungsphase setzen sich wieder alle Beteiligten zusammen und dann erfolgt entweder der Abschied, oder durch die Formulierung der ersten Entwicklungsziele der Auftrag für die nächste Betreuungsphase.
 
  • socialbuttonssocialbuttons
    socialbuttons