Link zur Startseite

e:job

Mobilitätszentrum Energie und Umwelt

In der Steiermark gibt es einen zukunftsorientierten Umwelt- und Energiesektor, der in den letzten Jahren stark gewachsen ist und dem auch in den nächsten Jahren ein starkes Wachstum bevorsteht. Wichtige positive Beschäftigungseffekte in dieser Branche werden sich aus der Umsetzung der Steirischen Energiestrategie 2025 ergeben. Diese zielt darauf ab, unter Berücksichtigung volkswirtschaftlicher Aspekte den Energieeinsatz bestmöglich zu reduzieren und den Restbedarf mit einem möglichst hohen Anteil an erneuerbarer Energie zu decken. Es wird davon ausgegangen, dass mit der Umsetzung der Steirischen Energiestrategie 2025 rund 25.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden können. Um diese Arbeitsplätze mit qualifizierten Fachkräften besetzen zu können, wird es notwendig sein, Qualifizierungen auf die konkreten Bedürfnisse der Unternehmen abzustimmen und die Ausbildung möglichst arbeitsplatznah zu gestalten.

Mit den folgenden Angeboten soll das Projekt „e:job - Mobilitätszentrum Energie und Umwelt" das Wachstum des steirischen Umwelt- und Energiesektors unterstützen:

Implacementstiftung Energie

Im Rahmen der „e:job - Implacementstiftung" werden Qualifizierungen arbeitsloser Personen in enger Kooperation mit personalsuchenden Unternehmen aus dem steirischen Umwelt- und Energiesektor umgesetzt.
Durch die Stiftungsteilnahme werden arbeitsuchende Personen bei der beruflichen Neuorientierung und ihrer Höherqualifizierung unterstützt und erhalten die Chance in einen Zukunftsarbeitsmarkt einzusteigen. Für beteiligte Unternehmen ergibt sich die Möglichkeit, bedarfsgenau neue MitarbeiterInnen auszuwählen und zu qualifizieren, um den zukünftigen Unternehmenserfolg in der stetig wachsenden Branche des Energie- und Umweltsektors sicher stellen zu können.

Unternehmensnetzwerk Energie

Das „e:job-Unternehmensnetzwerk" berät und unterstützt steirische Unternehmen, neues qualifiziertes Personal zu finden und MitarbeiterInnen bedarfsgerecht weiterzubilden. Neben Beratungsschwerpunkten im Bereich Personalentwicklung und Qualifizierung, fokussieren die Aktivitäten auch darauf, Unternehmen für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen zu sensibilisieren und die Weiterbildung von MitarbeiterInnen im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement zu forcieren.